Prof. Syl­via Mechs­ner — Fach­ärz­tin für Frau­en­heil­kun­de und Geburts­hil­fe Cha­ri­té Berlin 20 Jahre Erfahrung

1972 in Rein­bek gebo­ren, wuchs Syl­via Mechs­ner in der Nähe von Ham­burg auf. Nach ihrem Abitur 1991 leis­te­te sie in Ber­lin ein frei­es Sozia­les Jahr und begann 1992 ihr Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin. Nach dem Phy­sikum ver­fass­te sie am Insti­tut für Bio­che­mie der FU Ber­lin ihre Dis­ser­ta­ti­on. 2001 schloss Mechs­ner ihre Fach­arzt­aus­bil­dung ab. 

Seit 2001 ist sie an der Kli­nik für Gynä­ko­lo­gie, Cha­ri­té, beschäf­tigt, wo sie der­zeit am Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum als Ober­ärz­tin tätig ist. Seit 2005 lei­tet sie das Endo­me­trio­se­for­schungs­la­bor der Cha­ri­té, seit 2014 das dor­ti­ge Endometriosezentrum.

2010 hat sie sich auf dem Gebiet der Endo­me­trio­se zum The­ma „Endo­me­trio­se, das ver­kann­te Frau­en­lei­den – Unter­su­chun­gen zur Patho­ge­ne­se und Schmerz­ent­ste­hung“ habi­li­tiert. 2019 wur­de sie zur Pro­fes­so­rin für Endo­me­trio­se­for­schung berufen. 

Frau Prof. Dr. Mechs­ner lei­tet vie­le For­schungs­pro­jek­te und kli­ni­sche Stu­di­en rund um die Patho­ge­ne­se und Schmerz­me­cha­nis­men der Endo­me­trio­se. Zu die­sem The­ma ver­öf­fent­lich­te Sie 2021 das Buch: 

Endo­me­trio­se – Die unter­schätz­te Krank­heit: Dia­gno­se, Behand­lung und was Sie selbst tun kön­nen“ (ISBN-10 3965841610).

Syl­via Mechs­ner ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kinder.

Spezialität

Endometriose

Neueste Beiträge