Dr. med. Man­dy Hubatsch 10 Jahre Erfahrung

Ober­ärz­tin, Lei­te­rin Zen­trum für Keim­zell- und Hoden­tu­mo­re der Cha­ri­té Berlin

Exper­ti­se

Ope­ra­ti­ve Erfah­rung in der offe­nen sowie laparo­sko­pi­schen und robo­ter- assis­tier­ten (daVin­ci) Neph­rek­to­mie und Nie­ren­teil­re­sek­ti­on. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist die Durch­füh­rung des hoch­spe­zia­li­sier­ten Ein­griffs der retro­pe­ri­to­nea­len Lympha­de­nek­to­mie (RLA) nach Che­mo­the­ra­pie bei meta­stasier­ten Hodentumoren.

Die wis­sen­schaft­li­chen Schwer­punk­te lie­gen in der moder­nen Dia­gnos­tik und The­ra­pie­pla­nung der fort­ge­schrit­te­nen Nie­ren- und Hodentumoren.

Akti­ve Mit­glied­schaft in der renom­mier­ten Arbeits­ge­mein­schaft der Ger­man Testi­cu­lar Can­cer Stu­dy Group (GTCSG), die für die Erar­bei­tung und Her­aus­ga­be der S3- Leit­li­nie ver­ant­wort­lich ist und über die euro­pa­weit kli­ni­sche Stu­di­en durch­ge­führt werden.

Funk­tio­nen / Ämter

Seit 2022: Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft Hoden­tu­mo­ren, GTCSG (Ger­man Testi­cu­lar Can­cer Stu­dy Group), AIO, Arbeits­ge­mein­schaft Inter­nis­ti­sche Onko­lo­gie in der Deut­schen Krebs­ge­sell­schaft e.V.

Lebens­lauf

Seit 2021: Ober­ärz­tin, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Hin­den­burg­damm 30, 12203 Berlin

Seit 2019: Lei­ten­de Ope­ra­teu­rin im Rah­men der Organ­spen­de, Deut­sche Stif­tung Organ­trans­plan­ta­ti­on ( DSO Deutsch­herr­nufer 52, 60594 Frank­furt am Main

2019: Funk­ti­ons­ober­ärz­tin, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Hin­den­burg­damm 30, 12203 Berlin

Seit 2019: Lehr­ko­or­di­na­to­rin Fach­be­reich Uro­lo­gie, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Hin­den­burg­damm 30, 12203 Berlin

2019: Fach­ärz­tin für Uro­lo­gie, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Hin­den­burg­damm 30, 12203 Berlin

05.2018 – 05.2019: 2.Elternzeit

05.2016 – 04.2016: 1.Elternzeit 

Seit 2014: Assis­tenz­ärz­tin, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Hin­den­burg­damm 30, 12203 Berlin

2012–2014: Assis­tenz­ärz­tin, Kli­nik für Uro­lo­gie, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Cha­ri­té­platz 1, 10117 Berlin

2007 – 2012: Medi­zin­stu­di­um, Cha­ri­té Uni­ver­si­täts­me­di­zin, Berlin 

2004 – 2007: Medi­zin­stu­di­um, Uni­vse­ri­tät Leipzig

Spezialität

Urologie

Neueste Beiträge

Bild zum Beitrag chronische Endometriose zeigt Skizzen von Frauen und schriftliche Information

Endo­me­trio­se – Eine chro­ni­sche Erkrankung

Endo­me­trio­se ist eine der häu­figs­ten chro­ni­schen Erkran­kun­gen bei geschlechts­rei­fen Frau­en, die aus­ge­spro­chen star­ke Schmer­zen ver­ur­sacht, doch immer noch unter­schätzt wird – auch in der Medizin. Eine weit-ver­brei­te­te Erkrankung Endo­me­trio­se ist die wohl häu­figs­te gut­ar­ti­ge Unter­leibs­er­kran­kung bei…